Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus!
Bundesweite antifaschistische Demonstration gegen den Naziaufmarsch am 5. September 2009 in Dortmund.

Am 5.September wollen Faschisten durch Dortmund marschieren. Aus diesem Grund mobilisieren sie sich europaweit zu einem »nationalen Antikriegstag« in die Ruhrgebietsmetropole. Die Brutalität des geplanten Übergriffs von Neonazis auf die 1.Mai-Demonstration des DGB, unter der auch kurdische und türkische Gewerkschafter zu leiden hatten, zeigt, in welchem Umfang und mit welcher Zielrichtung sich die Neonaziszene sich in Dortmund entwickelt hat.

Mit dem Antikriegstag gedenkt die Friedensbewegung weltweit alljährlich des Beginns des Zweiten Weltkriegs durch den Überfall des faschistischen Deutschlands auf Polen 1939. Ausgerechnet dieses Datum wollen die Faschisten jetzt für ihren „nationalen Antikriegstag“ missbrauchen, dessen Motto zynischer Weise heißt: „Nie wieder Krieg – nach unserem Sieg“.

Mit sozialer und scheinbar antikapitalistischer Demagogie versuchen die Neonazis als “Friedensengel” zu punkten und zielen in Zeiten von Arbeitslosigkeit, Perspektivlosigkeit und Existenzangst auf Menschen im Angesicht sozialen Abstiegs. Dabei versuchen sie, Migrantinnen und Migranten als Sündenbock zu benutzen. Dagegen hilft Aufklärung über den Zusammenhang von Kapitalismus, Faschismus und Krieg und die immense Wichtigkeit des Zusammenlebens in der globalen Welt.

Wir verurteilen und bekämpfen die aggressive Kriegspolitik Deutschlands, der USA und der NATO ebenso wie die rassistischen, islamfeindlichen und antisemitischen Aktionen der Neonazis, den staatlichen Rassismus und die Kriminalisierung der Kurdinnen und Kurden in der BRD. Wir rufen alle Kriegsgegner und Antifaschisten auf, sich am 5. September an der Demonstration des Bündnisses »Dortmund stellt sich quer! « zu beteiligen.

Gerade das kurdische Volk als Opfer von Faschismus, Krieg und Staatsterror in der Türkei, Irak, Syrien fodern wir die Öffentlichkeit nicht die Ohren vor der Diskriminierung und Vernichtung zu verschließen. Wir rufen alle Kriegsgegnerinnen und Kriegsgegner und Antifaschisten auf, sich am 5. September an der Demonstration des Bündnisses “Dortmund stellt sich quer!” zu beteiligen.

Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus!
Schluss mit der Kriminalisierung von Antifaschisten, Kriegsgegnerinnen und –gegnern und der kurdischen Freiheitsbewegung!
Lasst uns einen Aufmarsch der Rechten am 5. September gemeinsam verhindern!

Datum: 5. September 2009
Treffpunkt: 10 Uhr, Dortmund Hauptbahnhof

Düsseldorf, 12.08.2009